Funklösungen

Rüsten Sie mit Funkvernetzung intelligent nach!

Oft ist es so, dass die Erweiterung der bestehenden Elektroinstallation aufwendig und kostenintensiv ist, wenn dadurch separate Leitungen verlegt werden müssen. Mit Funksystemen ergeben sich für Sie jedoch ganz neue Möglichkeiten.

Eine Vielzahl von Gebäudefunktionen lassen sich mittlerweile problemlos über Funk realisieren – und dies ohne größere Mühen. Ideal also auch für die Nachrüstung und Modernisierung Ihres Eigenheims.

Fragen für die Planung Ihrer persönlichen Funklösung:

  • Welche Anwendungen fehlen derzeit/werden vermisst? (Beleuchtung, Jalousie, pro Raum, pro Etage, pro Haus)
  • Festlegung des finanziellen Rahmens
  • Anzahl der benötigten Bedienstellen für Beleuchtung/Jalousien
  • Sind Szenarien und Abwesenheitssimulationen/Panikschaltungen gewünscht?
  • Sollen Jalousien und Beleuchtung zeitabhängig gesteuert werden können? (Uhrzeiten, Zufall, Jahreszeiten)
  • Sollen Jalousien, Markisen und Beleuchtungen nach speziellen äußeren Faktoren gesteuert werden? (Bewegungserkennung, Helligkeit, Wind, Dämmerung)

Klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Elektrofachmann folgende Dinge:

  • Eignung des betreffenden Gebäudes für Funktechnologie. Alternative: drahtgebundene Lösung
  • Kombination aus Funk und verdrahteter Lösung möglich? Wenn ja, was ist dafür nötig?
  • Ausreichende Reichweite der Funklösung
  • Sind die einzelnen Funklösungen kompatibel und lassen sich Szenarien miteinander verknüpfen?
  • Auf welchem Standard basiert die angebotene Funklösung? (herstellerübergreifend oder herstellergebunden)

Ihre Vorteile von Funklösungen auf einen Blick:

  • Hohe Störsicherheit
  • Gute Reichweite (innen: bis zu 30m, außen: bis zu 100m)
  • Nicht nur für Nachrüster und Modernisierer interessant, auch dort, wo eine Leitungsverlegung mit großem Aufwand verbunden wäre
  • Höherer Bedienkomfort
  • Größere Flexibilität bei der Installation
  • Geringere Installations- und Wartungskosten
  • Mit nur geringem Aufwand installier- und vernetzbar

Steuerungsarten von Funklösungen:

  • Über Funkschalter (an der Wand)
  • Dimmer, Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder lassen sich in Systeme einbinden
  • Per Fernbedienung
  • Funklösung über eine Technikzentrale mit der Gebäudesteuerung vernetzen und so alle Funktionen auch von unterwegs aus per Handy, Tablet oder PC steuern

Einsatzbeispiele für Funklösungen:

Esszimmer/Wohnzimmer
Steuerung der gesamten Beleuchtung des Wohn- und Essbereiches und der Jalousien.

Küche
Damit auf keinen Fall ein Unterdruck entsteht, sollte die Dunstabzugshaube nur dann eingeschaltet werden, wenn auch frische Luft nachströmen kann. In diesem Fall kann ein intelligenter Funkfensterkontakt registrieren, ob ein Fenster geöffnet ist, oder nicht. Denn nur, wenn dies der Fall ist, wird auch die Funksteckdose für die Dunstabzugshaube aktiviert.

Büro- oder Konferenzräume
Jalousien können bei Sonneneinstrahlung ganz einfach runtergefahren werden, und das direkt vom Schreibtisch aus. Die Programmierung eines Präsentationsszenarios ist ebenfalls möglich: Mit nur einem Klick kann der Raum abgedunkelt, oder das Licht gedimmt werden.

Flur
Hier lassen sich Bewegungsmelder so miteinander verknüpfen, dass sie genau dort für Licht sorgen, wo Sie es gerade benötigen. Im Außenbereich haben Sie wiederum die Möglichkeit, die Markise auf der Terrasse oder die Beleuchtung im Garten oder der Garage zu steuern.

Advertisements